5.NCN Nocturnal Culture Night Deutzen 3. bis 5. September 2010

By agnahtstrumpf_admin / On Jan.25.2013 / In Festivals / Width 0 Comments

8.9.2010: Die Schwarze Szene kann sich mit zahlreichen Open-Air-Festivals schmücken, die über den Sommer verteilt stattfinden. Mit dem Ausklingen der Sommerzeit nähert sich gleichzeitig das Ende der Konzertwochenenden unter freiem Himmel und es heißt, Abschied zu nehmen von schönen Sommernächten bei Livemusik.

In spätsommmerlicher Stimmung mit schon leicht herbstlicher Attitüde fand südlich von Leipzig – im Ort Deutzen – die bereits fünfte NOCTURNAL CULTURE NIGHT statt. Zugegeben, bisher von mir kaum beachtet, denn wer bringt diesen Ort schon mit einem tollen gotischen Event in Verbindung ;-).

Am vergangenen Wochenende gab es also die Deutzen-Premiere! Die Anreise in der Dunkelheit ließ uns vom Weg abkommen und so landeten wir mit dem Auto am Bühneneingang. Auch nicht schlecht... die überaus freundliche und hilfsbreite Security wies den richtigen Weg, obwohl wir bestimmt die 100. Verirrten waren. „Am Bäcker links rein“ jut. Ein Wächter am Wegesrand, der die unglaubliche Gesamtwochenendparkgebühr von einem Euro von uns haben wollte. Für diesen Euro folgten wir vertrauensvoll dem grasbewachsenen Weg, der durch die Wildnis führend scheinbar im nächtlichen Nirgendwo aufzuhören schien. Nach gefühlter Unendlichkeit erreichten wir den Wiesenparkplatz im Dunkel. Von der Ferne leuchteten Scheinwerfer durch die Wald – und Wiesenlandschaft. Den wenigen im Wald anwesenden Suchenden liefen wir nach, vorbei an blauen, ungruftigen ;-) THW-Helfern mit guter Laune, die uns ihre von Dieselaggregaten gespeisten Scheinwerfer auf den richtigen Waldweg hinterherdrehten.

Man erreichte das Ziel schließlich und ward positiv überrascht; eine Location, die so an diesem Ort nicht vermutet wurde und eine überaus entspannte Atmosphäre bei Security, Standpersonal, Besuchern und Musikern. Gesittetes Publikum sowieso und Szenekünstler hautnah an den Besuchern. Eine gelungene Musikauswahl auf zwei Bühnen, ein ansprechendes Angebot an Speisen und Getränken sowie einen wohlsortierten Mittelaltermarkt ergaben ein kleines, feines Festival zum Wohlfühlen. Die einst stattfindenden Herbstnächte auf Burg Raben oder die Burgnächte in Roßlau sind noch in bester Erinnerung. „Es war einmal & ist nicht mehr“ beide Events gibt es nur noch in unseren Erinnerungen, doch sie haben einen Ersatz gefunden. Die NCN sind nicht die alten Veranstaltungen in ihrer einmalig- romatischen Stimmung, doch dies muß nix Schlechtes sein, Zeiten ändern sich, erlauben den Wandel und bringen Anderes hervor. Eine Gemeinsamkeit zeigt sich jedoch auch – Deutzen wird von einem gut durchmischten Publikum jeden Alters besucht, daß sich aus Fans fast aller dunklen Musikrichtungen zusammensetzt. Nur die Knicklichfraktion fehlte fast, ob es damit zusammenhängt, daß ihre nervenden Lichtlein bei Nachkälte nicht so lange funktionieren ;-) aber auch das muß nicht unbedingt schlecht sein. Überhaupt nicht vermißt wurde das gotische Schaulaufen a la WGT oder ein Szenemassenauflauf... Schön war es...

Leave a Reply

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
4 + 3 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.