Subkultfestival Trollhättan / Schweden

By agnahtstrumpf_admin / On Jun.25.2018 / In / Width 0 Comments

Subkultplakat

Früher hatten wir es in Leipzig mit dem Wave  -Gotik –Treffen schon sehr bequem. Wir wohnten nur 30 Meter von der Strassenbahnhaltestelle HTWK . Die Linie 11 und die Festivallinie 31 lagen direkt vor der Haustuer. Das AGRA – Gelände war in knapp 10 min erreichbar, die Kohlrabizirkus und der Volkspalast ebenso.

Mit dem NCN in Deutzen gab es ein kleines Festival in Leipzigs Nähe, das zu seinen Anfängen eine gewisse familiäre Atmosphäre ausstrahlte. All das waren liebgewonnene Selbstverständlichkeiten, die mit dem Umzug aufs schwedische Land verschwanden.

Doch natürlich begibt man sich in Schweden ebenso auf die Suche und forscht, was der Festivalkalender hier so zu bieten hat. So fand sich das Subkult Festivla in Trollhättan, das es erstmals im Jahr 2016 gab. Und so war ich in diesem Jahr das erste Mal beim Subkutfestival in Trollhättan, so 2 ½ Stunden Fahrzeit von uns entfernt.

Das Veranstaltungsgelände liegt in der Stadt und nennt sich Folkets Park. Die erste Überraschung lauerte gleich in Form des Parkplatzes auf mich – kostenlos, mit ausreichend Platz, direkt am Eingang des Festivalgeländes. Wow. Das sollte nicht die einzige positive Überraschung bleiben… In Summe ist das Festivalgelände nicht all zu gross, aber sehr gemuetlich. Eine Open – Air –Bühne und eine Bühne in einem Theatersaal, der mit grossen seitlichen Rolltoren zum gut durchluefteten und überdachten Veranstaltungsort mit guten Sitz- und Stehmöglichkeiten wird.

In guter Sichtentfernung zur Bühne gibt es ein überdachtes Bierzelt, von dem aus man durchaus auch den Darbietungen auf der Bühne zuschauen kann.

Die Anzahl der Verkaufsstände ist sehr übersichtlich und beschränkt sich auf etwas Merchandise. Kulinarisch haben wir auch nur zwei Stände, was aber ausreichen sollte.

Eine tolle Idee ist der VIP  -Bereich für Besucher. Dieser kostet etwas Extrageld, dafür bekommt man einen abgetrennten Bereich mit Liegewiese, überdachten Sitzgelegenheiten, Toilette und Extrabar. Man teilt sich den VIP Bereich mit den anwesenden Künstlern und so saßen wir Tisch – an Tisch mit Karin Park & Band.

Einen weiteren Vorteil bietet das Festival in Trollhättan: die Hotels in der Stadt sind fussläufig vom Festivalgelände aus erreichbar.

In Summe: ein kleines Festival mit unter 1000 Besuchern, das an die familiären Anfänge des NCN erinnert, absolut empfehlenswert. Der Spielplan wird minutiös eingehalten und es gibt keine Abweichungen im darin, absolut profesionell. Aber Achtung deutsche Knauserer: billig ist das mit 100 € für zwei Tage nicht.

Veranstalter dieses Festivals ist der gemeinnuetzige Verein Subvox in Göteborg (Kulturföreningen Subvox http://subvox.se/index.html)

 

https://www.subkultfestivalen.se/

Leave a Reply

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
8 + 0 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.