Latexstrümpfe anziehen, pflegen

By LatexLisel / On Feb.09.2013 / In Latexstrümpfe / Width 3 Comments

Latex stockings putting on scene Attribution-NonCommercial-NoDerivs 4.0 Unported (CC BY-NC-ND 4.0)

Als Eine der mit den Latexstrümpfen "Beschneiderten" kann ich einige Erfahrungen weitergeben.

- Verliert nach den ersten Versuchen nicht den Mut mit den Latexstrümpfen, es geht wohl allen so, das zum Beispiel das Anziehen am Anfang sehr nervig ist. Das dauert zuerst!

- Kauf dir zum Üben bitte, bitte keine teuren Latexstrümpfe! Auch wenn das billige Zeug meist nicht gut sitzt, für die ersten Versuche reicht es aus.

- Was ich über das Vorurteil mit dem Schwitzen und dem vermuteten See an den Füßen schnell gemerkt hab: nein das ist nicht annähernd so. 

- Von der Dicke her sind mir die in 0,25mm lieber, als die dickeren Latextrümpfe, tragen sich angenehmer und sehen feiner am Bein aus und die Falten am Fuß sind nicht so wulstig.

- Die empfindlichste Stellen der Strümpfe sind die Ferse und die Fesseln. Achte darauf, daß die Strümpfe hier nicht zu sehr gespannt sind.

- Zu zweit geht das Anziehen leichter! Übt das Anziehen nach Möglichkeit zu zweit ein - das erleichtert und beschleunigt die Sache ungemein
 

Das Anziehen

Raffe den Strumpf bis kurz hinter die Ferse auf. Zieh ihn zunächst ohne Spannung über Deine Zehen, fasse den Latexstrumpf dabei mit beiden Händen. Schau, daß die Naht mittig sitzt. Sitzt der Strumpf locker über Deinen Zehen, stell die Fußspitze auf einen Stuhl, oder eine andere Kante. Halte den Strumpf so mit aufgesetzten Zehen fest.
Halte den Strumpf mit beiden Händen seitlich am Fuß fest. Entrolle ihn über den Fuß und ziehe ihn in einem Zug über die Ferse. Ist das geschafft, ist das Schwerste erledigt. Zieh den Strumpf nun über Deine Beine.
Verwende für das Anziehen reichlich von einem geeigneten Puder. Wichtig ist, das der Fuß sorgfältig gepudert ist. An Wade und Oberschenkel kannst Du mit einiger Übung sparsamer umgehen. Zu viel Puder unter dem Fuß wird zu einer ziemlich glitischigen Sache.

Für Unerfahrene: verwende zum Anziehen kondomgeeignetes Gleitgel. Dieses verteilst Du an Füßen und Beinen. An der Fußsohle bitte etwas weniger, sonst wird es eine rutschige Angelegenheit. Spielend leicht funktioniert das Anziehen, wenn Du die Innenseite des Latexstrumpfs zusätzlich mit Silikonöl einsprühst. Ein geeignetes Mittel ist das lebensmittelechte OKS 1361, das Du u.A. bei AMAZON kaufen kannst. Kostet um die 11€.

Oder ein anderes Mittel vom Pharmafachhändler (auch Apotheke genannt): Dimeticon in Viskosität 100, dieses besitzt eine Zulassung als Lebensmittelzusatzstoff und wird in der Industrie als Gleitmittel für Kondome benutzt. Der chemisch korrekte Name ist Polydimethylsiloxan. Beide sind also identische Mittel. Dimeticon aus der Apotheke ist die etwas bessere Wahl, denn das Sprühmittel OKS 1361 legt sich nach dem Versprühen auf Fußböden - was sich zu einer rutschigen Angelegenheit entwicklen kann ;-).

Wende Deine Strümpfe zum Benetzen mit Sikikon auf die linke Seite und sprühe oder reibe sie leicht ein. Laß es sich nach dem Sprühen kurz auf dem Latex verteilen, creme Deine Beine mit Gleitcreme ein und zieh die Strümpfe an. 
Bitte nicht all zu viel Silikon - Sprühnebel verteilen, denn Silikon auf Böden sorgt für eine Rutschpartie.
 
Das Allerwichtigste: Fingernägel töten dünnes Latex!!! Trag für das Anziehen dünne Latexhandschuhe. Löblich, wenn Du die Handschuhe mehrfach verwendest - gib ihnen in diesem Fall an der Aussenseite auch etwas Puder, damit sie bei der Anziehhilfe nicht bremsen.

Beim Tragen

Was für die zerstörende Wirkung von Fingernägeln gilt, trifft gleichfalls auch auf Zehennägel zu. Beiden können das dünne Latex im Handumdrehen vernichten.
Vorsicht zum Beispiel bei alten Dielenböden. Herausstehende Teile können an Deinen Strümpfen ziehen & vorbei ist die Freude.
Vorsicht ebenso vor harten Kanten, diese können das Latex beschädigen. Beim Tragen in Pumps oder Stiefeln: zieh Feinsöckchen über die Latexstrümpfe. Pumps: diese sollten an der Ferse fest sitzen, sonst könnte die Naht an der Lederkante hängen bleiben, die Naht über Maß dehnen und im schlimmsten Fall zum Einreißen bringen.
Lange Zehennägel sind in Pumps Gift für die Latexstrümpfe!

Aufgepaßt bei klassischen Strumpfhalterclips: diese können Latexstrümpfe beschädigen! Dickere Latexstrümpfe (über 0,3 mm) lassen sich mit Strumpfhalterclips kaum befestigen,

Die Temperaturen zum Tragen

Die besten Temperaturen für das Tragen von Latexstrümpfen liegen für mich im Band zwischen 10°C und 25, 26, 27°C. Es geht auch unter 10°C, doch dann wird es schon etwas kühl am Bein.

Stiefel & Doc Marten's

Achte hier beim Ausziehen der Schuhe darauf, Deine Latexstrümpfe an der Ferse nicht zu überdehnen, wenn die Stiefel fest sitzen. 
 

Das Ausziehen

Auch hier gilt: Achte auf Deine Fingernägel und überdehne das Latex nicht. Wasch das Poliermittel nach dem Tragen auch auf der Außenseite ab! Das Silikon stört beim erneuten Anziehen.
 

Das Talkum oder: die BIO - Alternative dazu

[Mai 2015] Zunächst zu Freund Talkum: Talkum wird angetragen - oder auch angedichtet- durch enthaltene Spuren faseriger Bestandteile schädlich sein zu können. Die Geschichten dazu sind bekannt und darauf brauch ich nicht einzugehen.

Als Alternative zum Talkum funktioniert Pfeilwurzpulver ! Ich finde sogar, es ist viel besser als Talkum, denn man braucht nicht so viel, es ist auch nach langem Tragen am Fuß nicht so rutschig.  Ein idealer Partner, erprobt im Selbstversuch. Als Pudergrundstoff für Allergiker geeignet, als Mittel der Ureinwohner Brasiliens gegen das Gift der Giftpfeile (daher auch der Name Pfeilwurz). Der erste Versuch mit dem Biopfeilwurzpulver übertraf alle Erwartungen. Tolle Sache, die funktioniert. Ich finde, das Latexstrümpfe, die innen mit Pfeilwurzpulver gepudert wurden, tragen sich angenehmer als Strümpfe, die mit Talkum behandelt worden sind. Pfeilwurz wird nicht ganz so schmierig im Innern der Latexstrümpfe.

Achtung: Ich gebe keinelei Garantie auf die Unbedenklichkeit von Pfeilwurzpulver als Gleit - und Trennmittel für Latexbekleidung!!! ES IST KEINE ALLGEMEINGÜLTIGE AUSSAGE, DASS PFEILWURZPULVER NIEMALS allergische Reaktionen auslösen kann. Vor dem Nachmachen: bitte selber die Quellen studieren und Pfeilwurzpulver ausprobieren. Diese Versuche geschehen auf deine eigene Gefahr.

Pflege der Latexstrümpfe

Wasch die Latexstrümpfe nach jedem Tragen mit handwarmen Wasser ab. Stellen, die dem Schweiß ausgesetzt sind, reibst Du leicht mit Arztseife ein, läßt diese eine halbe Minute einwirken und spülst mit Wasser ab. Latex ist ein Naturprodukt und bietet bei mangelnder Pflege eine prima Nährboden für den Bakterienangriff ;-)
Säubere Trockne sie von beiden Seiten gründlich. Pudere sie an Innenseite und Außenseite nach dem Trocknen ein. Das Pudern auf der Außenseite erleitert auch das Anziehen.
Lagere Deine Strümpfe vor Licht geschützt an einem trockenen Ort bei maximal 25°C.
Nicht nur das Latex braucht Aufmerksamkeit - auch Du solltest Deine Haut vor und nach dem Anziehen ein wenig Pflege gönnen. Möchtest Du die Latexstrümpfe über mehrere Stunden tragen, so schadet es nicht, Deine Füße mit Seife zu waschen. Gleiches gilt nach längerem Tragen. 
 

Verfärbungen

Besonders helles Latex kann sich bei starker Sonneneinstrahlung verfärben, Nikotin gibt auf hellem Latex unschöne Flecke.
Vorsicht ist ebenso beim Kontakt mit Metallen (kupferhaltig oder Nickel) geboten. Auch diese verfärben helles Latex dauerhaft.
 

Der besondere Glanz  
Hierfür kannst Du handelsübliche Sprays verwenden. Es geht natürlich auch mit dem schon erwähnten Silikonöl Dimeticon in Viskosität 100 oder das OKS 1361. Es bedarf sicher keiner teuren Spezialsprays, denn Latex zu Glänzen zu bringen ist nicht besonders schwierig. Achte jedoch darauf, einen fusselfreien Lappen beim Polieren zu verwenden.
 
Das Besondere im Zusammenwirken von Latex & Wasser  
Latex ist ein Naturmaterial, das in bestimmten Maßen Wasser aufnimmt. Dies äußert sich in einer deutlich zu sehenden Verfärbung. Schwarzes Latex wird beispielsweise gräulich, transparentes Latex milchig. Nach dem Trocknen verschwindet die Verfärbung jeweils wieder.

Ich fasse nochmal zusammen:

- Beim Anziehen und auch bei Ausziehen der Latexstrümpfe stets Latexhandschuhe tragen

- Kondomgeeignetes Gleitgel in Verbindung mit Silikonöl/ spray auf der Innenseite erleichtert das Anziehen ungemein

- Mit der Übung beim Anziehen funktoniert das Anziehen immer schneller - lass dich nicht von den ersten Versuchen entmutigen

- Lass dir beim Anziehen nach Möglichkeit helfen

- Silikon (Glanzmittel) nach dem Tragen auch auf der Außenseite der Strümpfe entfernen.

- Pfeilwurzpulver kann Talkum auf jeden Fall ersetzen


Hier sind unsere Latexstrümpfe mit echter Naht erhältlich:

Direct Order

Der ETSY - Shop von AG Nahtstrumpf,


All our own photos are under licence: Attribution-NonCommercial-NoDerivs 4.0 Unported (CC BY-NC-ND 4.0). You are free: to Share — to copy, distribute and transmit the work Alle Fotos, deren Urheber AG Nahtstrumpf ist fallen unter CC - Lizenz by-nc-nd; Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung. Sie dürfen: das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen

3 comments on "Latexstrümpfe anziehen, pflegen"

Submitted by Christian (not verified) on Tue, 29/11/2016 - 20:32

dass man entweder Silikonspray beim Anziehen zu Hilfe nimmt ODER Talkum bzw. Pfeilwurzel?
Ist eines von beiden einfacher anzuwenden?
Gruß Chris

Submitted by agnahtstrumpf_admin on Tue, 29/11/2016 - 22:26

Silikonöl oder Silikonspray funktioniert bei den meisten Neulingen besser. Das Anziehen funktioniert leichter und geht viel schneller. Mit etwas mehr Übung kann man dann Pfelwurzpulver oder Talkum probieren.

Submitted by Chris (not verified) on Thu, 01/12/2016 - 09:19

für die Antwort

Leave a Reply

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
7 + 5 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.